Mehr als 400 Original-Lügensteine liegen heute noch in:

 

Deutschland

 

Bamberg:
Naturkunde-Museum, 53 Steine; Historischer Verein Bamberg e.V. 3 Steine
Bonn:
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Institut für Paläontologie 15 Steine
Erlangen:
Friedrich-Alexander-Universität, Institut für Geologie und Mineralogie 21 Steine
Heidelberg:
Ruprecht-Karls-Universität, Geologisch-Paläontologisches Museum 4 Steine
Jena:
Friedrich-Schiller-Universität; Institut für Geowissenschaften 1 Stein
Köln:
Universität zu Köln, Fachgruppe Geowissenschaft 1 Stein
Marbach am Neckar:
Schiller-Nationalmuseum 3 Steine
München:
Bayerische Staatssammlung, FE Paläontologie 4 Steine
Verlag Dr. Friedrich Pfeil 2 Steine
Schleusingen:
Naturhistorisches Museum Schloss  Bertholdsburg 16 Steine
Stuttgart:
Staatliches Museum für Naturkunde 1 Stein
Waldenburg:
Museum Waldenburg 10 Steine
Würzburg:
Julius-Maximilian-Universität:  Universitätsbibliothek 185 Steine
Mainfränkisches Museum, Festung Marienberg, 173 Steine
Prof. Dr. Gundolf Keil, Gerhard-Möbius-Institut für Schlesien-Forschung, 'wenige Steine'

 

Niederlande:

Haarlem: Teylers Museum 6 Steine

 

England:

Oxford: Museum of the History of Science 2 Steine

 

Österreich:

Graz: Landesmuseum Joanneum1 Stein
Wien: Naturhistorisches Museum, Geologisch-Paläontologische Abteilung, 1 Stein

 

© corollifex® gifts & history GmbH        Privacy Policy

Icon: To Top
Desktop-View     |     Imprint

© corollifex® gifts & history GmbH        Privacy Policy